Bild-Vitales-wohnen-shutterstock_256175317 WohlbefindenWOHLBEFINDEN UND VITALITÄT MIT DEM RICHTIGEN LICHT

Es zahlt sich bestimmt aus, sich vorab genauestens Gedanken zu machen und sich von einem e-Marke Fachmann beraten zu lassen, denn gezielt eingesetzt, lässt sich so auch Energie sparen und Stromkosten senken.

Vier Planungsbereiche sind dabei wesentlich:

Arbeitsbeleuchtung: Schreibtische, Arbeitsflächen, Küche. Lesen, Schreiben, Arbeiten, Kochen, Essen, etc. z. B.  Lesespots, eine große Stehleuchte, Schranklicht, Hängeleuchte über dem Esstisch, LED-Leisten in der Wand und Leselampen am Beistelltisch.

Hintergrund/Allgemeinbeleuchtung: Deckenlampen, Wandlampen, nicht nur eine, sondern mehrere Lichtquellen für interessante Licht- und Schattenwirkung.

Akzentbeleuchtung: betont Details wie Bilder/Figuren im Raum, konturiert, betont, kaschiert, belebt oder dämpft die Innenraumarchitektur z. B. mit dynamischem Licht, also buntem LED-Licht.

Außenbeleuchtung: bringt Sicherheit in den Eingangsbereichen und setzt schöne Akzente in Gärten, auf Terrassen, Poolbereichen und im Pool und Naturteich

Am besten bevorzugen Sie natürliche LED-Lichtfarben! Gerade wo es darum geht, die Farben „echt“ wahrzunehmen, z. B. beim morgendlichen Schminken oder oder bei der Kleiderwahl. Für den Wohnbereich empfiehlt sich warmweißes Licht. Neutralweiß oder Tageslichtweiß gehören eher in reine Arbeitsräume.

 Wichtige Informationen zu LED-Lampe (Auswahl Glühlampe ALT – LED NEU)